Inspiration

Zusammensetzung des Glücksgefühls

Aus welchen Faktoren setzt sich das Glücksgefühl zusammen?

Eins der Bücher die ich zur Zeit lese ist sehr empfehlenswert: “The Law of Happiness” von Dr. Henry Cloud. Im Buch geht er der wichtigen Frage nach: Was macht auf Dauer glücklich? Was sättigt mein Glücksgefühl nur für eine sehr kurze Zeit? Dabei zeigt der New-York-Times-Autor auf, wie aktuelle wissenschaftliche Studien jahrtausende alte biblische Lehren untermauern. Hier ist meine Zusammenfassung des ersten Kapitels:

Machen bestimmte Lebensumstände glücklich? Cloud verneint. Weder unsere Umstände, noch unser Vermögen, unser materieller Besitz oder unsere Erfolge machen uns nachhaltig glücklich:

Instead, what the research revealed was that happiness comes largely from how we live our lives and into which activities we decide to invest our hearts, minds, souls, and strength.

Für Cloud steht fest:

Happiness comes as a by-product of the “life well lived.”

10% durch unsere Lebensumstände

Aber Lebensumstände können doch auch glücklich machen, oder nicht? In einer Untersuchung, die der Autor erwähnt, kam heraus, dass unsere Lebensumstände nur zu etwa 10% unseres Glücksgefühls beisteuern. Und dann kommt noch hinzu, dass die Wirkung einer Gehaltserhöhung, einer Beförderung oder die Erfüllung eines Traumurlaubs nur temporär glücklicher machen. Und es gibt noch mehr: Ist erst einmal eine gewisse soziale Sicherheit gegeben und ein Level an Wohlstand erreicht, ändert noch mehr Geld nichts weiter am Glücksgefühl. Es findet also ziemlich schnell eine (Über-)Sättigung statt.

50% durch gegebene Anlagen

Dieser Teil der Zusammensetzung unseres Glücksgefühls ist aus unseren genetischen Anlagen, Temperament undangeborenen Faktoren zusammengesetzt. Für diese 50% unseres Glücksgefühls können wir gar nichts. Henry schreibt dazu:

Go to any infant nursery, and you can almost see the different levels at work. Some babies are happy with the world, and others are going to have to work at it a little bit more! Look at children even a little older and you can see their natural dispositions even more. They are all different, and so are we. You do bring some genetic components and factors into life, which contribute to your moods and sense of well-being.

40% durch unser Verhalten

Und jetzt zu der guten Nachricht. Der restliche, doch noch sehr große Teil unseres Glücksgefühls steht unter unserem direkten Einfluss: Darunter fallen unser Verhalten, unsere Gedankenund beabsichtigte Gewohnheiten in unserem Leben. Wir haben also 40% unseres Glücksgefühls mehr oder weniger unter Kontrolle, wenn wir unsere Kraft und Energie auf die richtigen Dinge konzentrieren.

Welche Studien verwendete Cloud?

Für das erste Kapitel seines Buches verwendete Cloud zwei Studien:

  1. Sonja Lyubomirsky, How of Happiness
  2. Alan Carr, Positive Psychology: The Science of Happiness and Human Strengths

Was ist von Clouds Aufteilung zu halten?

12 Eigenschaften glücklicher Menschen

Nachdem ich Anfang dieses Jahres über die Zusammensetzung des Glücksgefühls geschrieben habe, möchte ich in diesem Artikel über zwölf Eigenschaften glücklicher Menschen schreiben. Dabei geht es um ganz praktische Dinge. Grundlage für diese Liste ist das Buch “The Law of Happiness” von Henry Cloud.

Glückliche Menschen…

  1. geben: Sie teilen, spenden oder geben von ihrem Besitz ab.
  2. tun was für ihr Glück: Sie warten nicht darauf, dass es zu ihnen kommt. Sie warten nicht darauf, dass sich eines Tages etwas ergibt.
  3. verfolgen Ziele aktiv
  4. engagieren sich voll und ganz
  5. leben in Gemeinschaft mit Anderen
  6. vergleichen sich nicht mit Anderen
  7. durchdenken Entscheidungen
  8. sind dankbar
  9. haben Grenzen: Sie machen nicht alles mit
  10. vergeben: Sie lassen andere Menschen bewusst los
  11. haben eine Berufung
  12. haben Glauben: Sie verlassen sich auf jemanden, der größer ist als sie selbst

Was macht einen glücklichen Menschen deiner Meinung nach aus?

Die 10 beliebtesten Videos auf Holytube

Mit Holytube.de habe ich vor etwa einem Jahr eine christliche Video Plattform ins Leben gerufen, auf der wir im Holynetwork.de Team gute YouTube Clips sammeln. Die Seite zeichnet sich durch eine Auswahl von kreativen und christlichen Videos aus, davon viele in deutscher Sprache. Holytube wird häufig als Inspirationsquelle für Andachten für Jugendgruppen und Inspiration in der Jüngerschaft genutzt. Hier sind die aktuell beliebtesten Videos. Viel Spaß beim anschauen.

Platz 10: 180 Movie – Hitler hätte abgetrieben

Platz 9: Song of Solomon Pick Up Lines

Platz 8: Merkel ruft auf, die frohe Botschaft zu verkünden

Platz 7: The Power Of Words

Platz 6: 10 Gründe, warum ich mich nicht wasche

Platz 5: Sunday Morning

Platz 4: Parody Of Our Modern Church Service

Platz 3: Julian Smith – Pre-Blessed Food

Platz 2: Bill – the Church Hopper

Platz 1: Das ist Jüngerschaft – german version

Und, schon deine Beerdigung geplant?!

So, jetzt nehmt mal alle ein Blatt raus und schreibt als Überschrift “Meine Beerdigung” drauf. Wenn ihr damit fertig seid möchte ich, dass ihr drei Dinge aufschreibt für die euch die Leute in Erinnerung behalten sollen. Für welche Taten wollt ihr bekannt sein? Da könnt ihr jetzt zum Beispiel hinschreiben:

  • Er war einer der besten Black Ops 2 Zocker, schon 2 Monate nach dem Release war er auf Prestige 11
  • Sie kannte sich bestens mit Freitagtaschen aus, wovon sie auch 10 Stück besaß
  • Sein Leben drehte sich ganz um seine Freunde, er war immer für sie da
  • Er war immer lustig und ist nie angeeckt
  • Sie hat es immer gut mit einem gemeint und hatte eine vergebende Haltung
  • Sie kümmerte sich um Kinder in Afrika, die niemanden hatten

Das war ein Ausschnitt aus einer Schülerandacht die ich vor kurzem in einer 8. Klasse gehalten habe. Auf die Frage nach der eigenen Beerdigung kam ich einige Tage vorher, als wir bei uns im Hauskreis den Film “not a fan” angeschaut haben.

Die Beerdigung eines Nachfolgers

Im Film geht es um einen Mann, der sich durchaus als Christ bezeichnen würde, doch Jesus nicht nachfolgt. Durch einen überlebten Herzinfarkt überdenkt er sein Leben noch einmal und entscheidet sich dazu Jesus von ganzem Herzen nachzufolgen. Einige Jahre nach dieser lebensverändernden Entscheidung stirbt er dann tatsächlich. Seine Beerdigung findet statt und die Gäste stehen nach und nach auf um der Trauergemeinde zu erzählen wie sie ihn erlebt haben. Das Feedback ist überwältigend, weil er als Nachfolger Jesu für andere da war, als er am meisten gebraucht wurde.

Nach dem Film haben wir uns in der Runde darüber ausgetauscht, was man wohl an unserer Beerdigung über uns sagen wird. Für welche Taten werden wir in Erinnerung bleiben?

In Psalm 90,12 steht:

Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.

Wie wird deine Beerdigung aussehen?

Natürlich ist das für die Meisten eine unangenehme Frage. Schliesslich haben wir den Tod in unserer Gesellschaft an den Rand gedrängt. Heute kommt der Leichenwagen im Dunkel der Nacht. Oft bitten Angehörige über die Zeitungsanzeige von Beileidsbekundungen abzusehen. Und an der tatsächlichen Beerdigung möchte man dann auch nur die allernächsten Verwandten haben. Wie wird meine Beerdigung aussehen? Hier sind einige Fragen die ich mir in diesem Zusammenhang immer mal wieder stelle:

  • Wie viele Leute werden kommen?
  • Wer wird eingeladen sein?
  • Welche Musik soll laufen? Klassische Musik, Pop, Soundtracks?
  • Wirst du eine Liveband haben?
  • Was sollen die Leute über dich sagen?
  • Möchtest du verbrannt oder beerdigt werden?
  • Was passiert mit deinem Besitz?

Dieses Lied vom Grafen “Geboren um zu Leben” wird zur Zeit auf sehr vielen Beerdigungen gespielt. Ab Minute 2:50 geht der Gesang los.

Plane dein Leben vom Ende aus

Ich habe mal gehört, dass ein guter Krimi vom Ende aus geschrieben wird: Man beginnt also mit dem Ergebnis “Der Gärtner wars”, und schreibt dann eine Geschichte mit vielen Wendungen davor. Interessanter Gedanke…

Wenn man sein Leben von der Beerdigung aus plant fällt es viel leichter zu entscheiden was wirklich wichtig ist: Wofür man sich im Leben einsetzen soll und wofür man in Erinnerung behalten werden möchte.

Was sollen die Leute an deiner Beerdigung über dich sagen?

Die 6 besten Fotoquellen für Blogs

Wo finde ich gute Fotos für meinen Blog? Dieser Frage bin ich in den letzten Tagen nachgegangen. In diesem Artikel habe ich die besten Gratis- als auch Bezahlquellen zusammengetragen. Einige der Seiten nutze ich selbst sehr häufig. Die ersten drei Seiten sind gratis, die letzten drei teilweise bzw. ganz kostenpflichtig.

CREATIONSWAP – http://www.creationswap.com

Die christliche Fotoquelle: Wer auf der Suche nach explizit christlichen Fotos, Videos, Logos, Gemeindebrief-Vorlagen und Predigtillustrationen ist, wird creationswap lieben. Gratisbilder sind mit einer Plakette “Free” versehen.

PHOTOXPRESS – http://www.photoxpress.com

Die gratis-durchschnitts Fotoquelle: Auf photoXpress gibt es eine große Anzahl gratis Fotos. Die Qualität der Fotos ist eher durchschnittlich.

STOCK.XCHNG – http://sxc.hu

Die grösste gratis Fotoquelle: Von stock.xchng lade ich am liebsten Fotos für neue Artikel. Die meisten Artikelbilder aufhttp://holysheep.de entstammen stock.xchng. Vor einigen Jahren wurde die Seite von Getty Images aufgekauft. Glücklicherweise lassen die Betreiber die Seite gratis weiterlaufen. Um an die Fotos zu kommen muss man nur zwei Dinge tun: Erstens sich anmelden, und zweitens (je nach Lizenzart, die unter dem jeweiligen Foto eingeblendet ist), dem Fotografen eine Nachricht schreiben, bzw. seinen Namen lobend im Artikel auf deinem Blog zu erwähnen wo das Bild später angezeigt wird.

500PX – http://500px.com

Die creative commons Fotoquelle: Auf 500px erhält man einige der beeindruckendsten Fotos überhaupt. Sehr schöne Fotos erhält man dort für für Beispielsweise 2,99$. Eine Besonderheit der Seite ist, dass es auch eine Gratissammlung gibt. Die dort vorgestellten Fotos eignen sich ebenfalls für Blogger. Auf http://500px.com/creativecommons erhält man Fotos in verschiedenen Gratis-Lizenzmodellen. Wer mehr über solche Lizenzen erfahren möchte, kann das hier tun.

CLIPDEALER – http://de.clipdealer.com

Die deutschsprachige Fotoquelle: Auf ClipDealer gibt es gute Fotos für Blogger bereits ab 1,90€. Der Vorteil dieser Seite ist eindeutig die Sprache: Man kann mit deutschen Begriffen suchen und finden.

PHOTODUNE – http://photodune.net

Die günstig-hochwertige Fotoquelle: Auf photodune finden Blogger die oft besten Fotos zu einem guten Preis. Da die Seite noch recht jung ist gibt es zwar noch nicht so viele Fotos wie auf anderen Seiten, dafür sind Preis und Qualität der Fotos vollkommen ausreichend. Bilder für den eigenen Blog kann man dort ab 1$ erwerben. Photodune gehört zu meinen Favoriten.

DIE KLASSIKER

Dann gibt es natürlich noch die größten Fotoquellen. Auf diesen Seiten findet man einige der besten Fotos überhaupt. Sie eignen sich jedoch Eher für Verbraucher mit höherem Budget. Für normale Blogger sind diese meist uninteressant, da sie zu teuer sind:

Welche Fotoquelle nutzt du? Welche würdest du weiterempfehlen?